Über uns

ABOUT US

Begonnen hat es mit klassischem Ballett, Jazz- und Stepptanz. Vor über 40 Jahren wurde die Ballettschule am Burgwall von dem Tänzerehepaar Ursula und Herbert Brand gegründet, damals noch unter dem Namen „Ballettschule Brand“. Mit Auftritten in den Weihnachtsmärchen im Theater Wolfsburg und Schüleraufführungen, konnten sich die Eltern über die Fortschritte ihrer Kinder im Abstand von 2 Jahren überzeugen.

1998 übernahm Gabriele Gibmeier die Leitung der Ballettschule gemeinsam mit Helga Kirsch, die bis ins hohe Alter noch unterrichtete und Ansprechpartner im Büro war.

Bis heute, tatkräftig unterstützt von Janine Kämpfer und Miki Köhler im Kinderballett und in der Kindergymnastik wurde das Unterrichtsangebot wesentlich erweitert.

Im neuen Jahr gab es neue Ziele und auch neue Tanzlehrer und Inhaber der Ballettschule am Burgwall. Im Jahr 2011 übernahmen Bogdan Khvoynitskiy und Tatiana Borisenko, die Tanzschule und ein neuer Abschnitt begann in ihrem Leben.

Die in Russland gebürtigen Tänzer, absolvierten die Waganowa Akademie und wollten von dem Zeitpunkt an mit den Kindern und Erwachsenen, ihre Begeisterung teilen. Die russische Schule versuchen sie so gut wie möglich umzusetzen, um das beste Potenzial aus den Schülern heraus zu holen.

Um den Lernerfolg und die Künste zu präsentieren, wird jedes zweite Jahr eine Aufführung organisiert. Dabei kriegt jede Tanzschülerin die Möglichkeit auf einer großen Bühne zu tanzen. Die Zuschauer sind sehr begeistert von ihren Kindern oder Verwandten und freuen sich immer wieder auf das vielfältige Programm. 

Tatiana Borissenko

Inhaberin

Tatiana wurde an der „Waganowa Akademie“ in St.Petersburg ausgebildet. Sie arbeitete im "Kirov Ballett" Sankt Petersburg, anschließend mehrere Jahre am „Bolschoi Ballett“ Minsk. Sie tanzte  als Solistin und Mitglied des Corps de Ballett   in  "Cinderella"- "Romeo und Julia" - "Paquita"-"Nussknacker"- "Schwanensee" und "Giselle".


Später folgten Engagements an der Ballett Company B.Eifman- Sankt Petersburg, dem National Israel Classical Ballett in Tel-Aviv, am Stadttheater Trier und schließlich als Trainingsleiterin am „Musiktheater im Revier“ unter  der Leitung des Ballettmeisters B.Schindowski.


In der Ballettschule in Dülmen und Recklinghausen hat sich die symphatische Tänzerin als Ballettmeisterin begeisterten Amateuren gewidmet, und mit diesen mehrere Schüleraufführungen mit großem Erfolg auf der Bühne gezeigt.

Bogdan Khvoynitskiy

Ballett- und Stepaerobiclehrer

Der gebürtige Russe Bogdan Khvoynitskiy absolvierte seine Ballettausbildung ebenfalls an der "Waganova  Academie" in St. Petersburg und schloss diese bereits im Alter von 18 Jahren mit dem Diplom ab. Nach seinem ersten Engagement an der  St. Petersburg  Academy Maliy Opera und Ballett Theater wurde er für neun Jahre Solist in der Company des B. Eifman Ballett in

St. Petersburg und unternahm mit diesem weltweit Gastspiele.


Nach drei weiteren Jahren in Tel- Aviv im National Israel Classical Ballett wechselte er im Jahr 2000 an das Stadttheater Trier und war von  2004 bis Spielzeitende 2011 als Solist in Gelsenkirchen im Musiktheater im Revier  unter  der Leitung von B. Schindowski tätig.


 Er tanzte die klassischen Ballettrollen in "Romeo und Julia"- "Schwanensee" -"Nussknacker" - "Cinderella" - "Don Quichotte"- "Giselle" - "Brüder Karamazov" und überzeugte ebenso in modernen Stücken  wie  in den Vorstellungen „Labyrinth“als Matrose, „La Ville-Der Stadt“

Yana Khvoynitskaya

Streetdance-Lehrerin

Schon im frühen Kindesalter begeisterten Ihre Eltern Sie und der Wunsch ebenfalls zu tanzen enfachte. Nach vierjährigem strengen Ballettunterricht in der Ballettakademie in Essen-Werden entdeckte sie ihre Vorliebe für Hip-Hop und den Jazzdance. Unterrichtet wurde sie von einem bekannten Hip-Hop und Jazzdancer aus Düsseldorf. Bei häufigen Auftritten und der Teilnahme an Meisterschaften (The Actiondance Federation) konnte sie ihr Talent unter Beweis stellen. Mit viel Freude und Elan vermittelt sie interessierten Jugendlichen, Grundbegriffe des Hip-Hop und erarbeitet mit ihnen Choreografien. Große Freude bereitet Ihr das Erstellen von Choreografien für Auftritte oder eigene Videoaufnahmen.

Miki Köhler

Ballettlehrerin

Ihre Leidenschaften sind der Tanz und Fremdsprachen. Sie lebte in Japan, England, Frankreich und Italien. Dort hat Miki unter anderem Ballett, Stepptanz, Kontakt Improvisation und verschiedene Volkstänze gelernt. Auch beim Reisen in andere Länder hat sie immer versucht unterschiedliche Tanzarten, z.B. den kubanischen Tanz, Flamenco und den hawaianischen Tanz kennen zu lernen. Ihr Unterricht basiert auf der Waganowa-Methode, die sie bei den Ballettseminaren in Stuttgart „ Fortbildung für Ballettpädagogen“ vertiefen konnte.
Sie unterrichtet seit 2007 in der Ballettschule am Burgwall. 

Janine Kämpfer

Ballettlehrerin

Janine Kämpfer, geboren 1975 in Wolfsburg. Seit ihrem 6. Lebensjahr ist Janine an der Ballettschule am Burgwall. Angefangen mit einmal wöchentlichem Unterricht wurde schnell ihre Begeisterung am Tanz geweckt, so das sie schon bald mehrmals wöchentlich das Training besuchte. Zu den Highlights des damaligen Kinderballetts zählten die Schüleraufführung und die Auftritte beim Weihnachtsmärchen im Theater Wolfsburg. Nach ihrem Abitur besuchte sie eine Sportschule in Hannover, wo sie 1998 ihren Abschluss als staatl. Anerkannte Sport- und Gymnastiklehrerin machte. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Ballettgruppen dazu, meist die Kindergruppen ab 4 Jahren.